im Herzen des Frankenwaldes

Avatar

Die „alte Schule“ in Seibelsdorf erhält neues Dach

22 Oktober 2017
Keine Kommentare
64 Ansichten

Das gemeindliche Gebäude Stadtsteinacher Straße 37 (alte Schule) in Seibelsdorf ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Aufgrund fehlender Finanzmittel zur Sanierung der verschiedenen Gewerke und oder der Überlegung zum möglichen Abriss dieses Gebäudes war guter Rat teuer.

Nachdem der Bund ein Sondervermögen in Höhe von 3,5 Milliarden Euro zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Gemeinde in den Jahren 2015 bis 2018 eingerichtet hat und davon 289,24 Millionen Euro nach Bayern kommen sollten, beschloss im Juli 2015 der Bayerische Ministerrat die gesamten auf Bayern entfallenden Mittel für Maßnahmen der energetischen Sanierung kommunaler Gebäude und Einrichtungen sowie Maßnahmen des Barriereabbaus und des Städtebaus zu verwenden. Der Marktgemeinderat beschloss daraufhin u.a. die Anmeldung des gemeindlichen Gebäudes in der Stadtsteinacher Straße 37 für das sog. Kommunalen Investitionsprogramm (KIP).

Überraschenderweise erhielt das o.g. Anwesen einige Monate später einen Zuwendungsbescheid für das gemeindliche Gebäude in Seibelsdorf zur Sanierung der Außenfassade sowie für den Austausch der Fenster. Mit einer Förderung in Höhe von 66.000,- Euro für die zuwendungsfähigen Kosten, entspricht dies einen Fördersatz in Höhe von 90 %.
Handlungsbedarf ist mittlerweile dringend gebeten. Eigentum verpflichtet und ein Abriss kommt nach städtebaulicher Prüfung nicht in Frage. Der Marktgemeinderat beschloss somit mehrheitlich die Erneuerung des Daches um das Gebäude in der Stadtsteinacher Straße 37 in Seibelsdorf vor weiteren Wassereintritt zu schützen. Noch in diesem Jahr sollen die Dacharbeiten abgeschlossen werden.

Bis zum 31.12.2018 müssen die Fördermittel (KIP) für die genannten energetischen Maßnahmen abgerufen werden. Der Marktgemeinderat wird sich weiterhin mit diesem Gebäude beschäftigen.