Machen Sie mit beim Bayerischen Miteinander-Preis 2016!

Mit dem bayerischen Miteinander-Preis 2016 sollen besonders gelungene Projekte der Inklusion von Menschen mit Behinderung ausgezeichnet und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die positiven Beispiele sollen anschaulich demonstrieren, was Inklusion bedeutet: nämlich dass Menschen mit und ohne Behinderung miteinander leben und arbeiten, lernen und wohnen – und zwar von Anfang an.

Damit dieser Inklusionsgedanke den Weg in die Mitte der Gesellschaft findet, schaffen wir entsprechende inklusive Strukturen.  Inklusion ist für die Bayerische Staatsregierung seit langem ein zentrales Anliegen. Deswegen wurde bereits eine umfassender Aktionsplan vorgelegt und das Programm “Bayern barrierefrei” ins Leben gerufen. Der Staat kann aber nur die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Wirkliches Miteinander kann aber nur gelingen, wenn der Inklusionsgedanke auch bei den Menschen ankommt und tagtäglich gelebt wird. Nur dann kann der Weg zu einer inklusiven Gesellschaft gelingen.

Wir möchten daher alle gelungenen Projekte
– von Schulen über Vereine und Initiativen bis hin zu Privatpersonen,
die mit viel Engagement eine lebendige Inklusion stützen –
aufrufen, sich um den Miteinander-Preis zu bewerben.

 

Die Bewerbungsunterlagen für den Preis, können sie unter www.miteinanderpreis.de abrufen, herunter laden und auf Ihrem Rechner speichern. Das PDF ist dann beschreibbar.

Den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen senden Sie
per Post an:
Bayerisches Staatsministerium
für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Winzererstraße 9
80797 München

oder per E-Mail an das Postfach:
miteinander@stmas.bayern.de

Bitte beachten Sie: Da für Ihre Bewerbung eine Unterschrift erforderlich ist, müssen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen einscannen. Nur dann können Sie ihn elektronisch zurücksenden.

Einsendeschluss ist der 19. August 2016.
Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne auch telef. zur Verfügung
unter 089/1261-1660 und zwar Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 15.00 Uhr.

Die Preisverleihung wird am 21. Oktober 2016 im Schloss Nymphenburg in München stattfinden.

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Intergration