im Herzen des Frankenwaldes

Avatar

Dorfgemeinschaftshaus in Großvichtach erhält weitere Spende

2 November 2017
Keine Kommentare
44 Ansichten

Großvichtach. Das Versprechen der Dorfgemeinschaft „Wir unterstützen die Marktgemeinde beim Bau eines Dorfgemeinschaftshauses in Großvichtach“ wird eingehalten.

Feuerwehrverein spendet 8.000,- €

Vor einigen Tagen erhielt Erster Bürgermeister Norbert Gräbner eine weitere Spende für die Inneneinrichtung des Dorfgemeinschaftshauses in Großvichtach, diesmal über die stolze Summe von 8.000,- €. Gespendet wurde dies vom Feuerwehrverein Großvichtach, vertreten durch 1.Vorsitzenden Tobias Ernst, der mit großer Freude den Scheck an das Gemeindeoberhaupt übergeben konnte. „Der Feuerwehrverein Großvichtach hat den Beschluss bereits an der Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres einstimmig beschlossen und wollte damit ein Signal setzen „Wir unterstützen die Marktgemeinde beim Bau eines Dorfgemeinschaftshaus““, so der Vorsitzende. Gräbner bedankte sich im Namen der Marktgemeinde für diese Finanzspritze, die man sehr gut gebrauchen könne.

Engagement für das Ehrenamt

Nicht nur finanzielle Unterstützung erhielt die Marktgemeinde Marktrodach in den letzten Wochen und Monaten von ihrer Dorfgemeinschaft im Rahmen der Dorferneuerungsmaßnahmen. Ganz im Gegenteil. „Es wurde Frei-Zeit und Engagement „gespendet“, welche mit Geld nicht zu bezahlen sind“, so der Bürgermeister. Die Dorfgemeinschaft unterstützt seit Beginn der Maßnahme die Arbeiten, so wurde das gesamte Grün- und Strauchgut am Dorfplatz entfernt, die vorbereitenden Maßnahmen für die Elektroarbeiten im Dorfgemeinschaftshaus wurden durchgeführt, Wände wurden grundiert und gestrichen, Dämmwolle eingebracht, usw. „Durch dieses Engagement wurde sehr viel Geld gespart und der Sinn der Gemeinschaft gefördert. Nichts ist nicht selbstverständlich und dafür gilt es zu danken“, so der Erster Bürgermeister bei der Scheckübergabe.

Einen Dank ergeht an den Großvichtacher Gemeinderat und Arbeitskreisvorsitzenden der einfachen Dorferneuerung Großvichtach, Herrn Tobias Ernst, der stets bemüht ist, die Großvichtacher Dorfgemeinschaft zusammenzuhalten. Als Sprachrohr und Multiplikator zwischen Marktgemeinde und Bevölkerung leistet er mit seiner Dorfgemeinschaft großartiges und setzt die Messlatte in Sachen Ehrenamtsarbeit in Marktrodach sehr hoch.

Unterstützung der Anlieger

In der einfachen Dorferneuerung in Großvichtach wurden zwei Maßnahmen vom Marktgemeinderat einstimmig beschlossen. Gestaltung eines Dorfplatzes mit Sanierung der Ortsdurchfahrt sowie Bau eines Dorfgemeinschaftshauses. Die Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus können noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, sodass die Innenarbeiten über den Winter vorgenommen werden können. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt gestalten sich zu Beginn schwieriger als gedacht, da sich u.a. der Zweckverband der Rodacher Gruppe kurzfristig dazu entschied die 60 Jahre alte Wasserleitung zu ersetzen und damit die Planungen hierfür den Ausführungsbeginn der Maßnahme verschieben ließ. „Was weiterhin die Arbeiten behinderten war die Tatsache, dass die Versorgungsleitungen kreuz und quer in der schmalen Ortstraße lagen und man vorsichtig per Hand schachten musste, um nicht eine mittlere Katastrophe auszulösen“, so Bauamtsleiterin Katja Wich. Eine Vollsperrung war aufgrund der Gegebenheit unumgänglich, sodass die Umleitungen über einen Wald- und Forstweg ausgewiesen werden muss. „Zu 90 % haben die Großvichtacher Verständnis für diese Maßnahme “, so Katja Wich und ist sehr zufrieden mit dem Baufortschritt. Überhaupt gilt es den direkten Anliegern der Maßnahme zu danken, die die Baustelle direkt vor dem Haus haben. Dreck und Lärm sind hier unvermeidlich. Noch bis Ende des Jahres soll die Ortsdurchfahrt wieder geöffnet werden, bevor die bauausführende Firma STK GmbH aus Stadtsteinach witterungsbedingt ihr Werkzeug hinlegen muss, bevor es im nächsten Jahr weitergeht.