im Herzen des Frankenwaldes

Avatar

Dorferneuerung in Zeyern soll nach 25 Jahren Wirklichkeit werden

2 Januar 2019
Keine Kommentare
156 Ansichten

Für Bürgermeister Norbert Gräbner war es persönlich das schönste Weihnachtsgeschenk: Kurz vor Weihnachten bekam dieser Post vom Amt für ländliche Entwicklung in Bamberg.

Der leitende Baudirektor Wolfgang Kießling gratulierte Gräbner zur gelungenen „kleinen“ Dorferneuerung in Großvichtach, welche im September letzten Jahres abgeschlossen wurde. Großes Lob erntete die Marktgemeinde für das engagierte und harmonische Vorgehen zwischen Bevölkerung und politische Gemeinde. „Der Zusammenhalt in diesem Ortsteil ist und war vorbildlich“, schwärmte Gräbner.

Für die Mitarbeiter der Marktgemeinde Marktrodach sollte diese „kleine“ Dorferneuerung nach dem Generationswechsel im Rathaus ein kleines Vorspiel werden: Fördertöpfe anzapfen, Fristen der Verfahren einhalten, verschiedene Standpunkte, Ansichten, Probleme und Kritik entgegennehmen, steuern und kanalisieren. Während der Kämmerer mit einem Grinsen die letzten Zuwendungen im vergangenen Jahr verbuchen konnte, hakte der Bürgermeister schon wieder beim Amt für ländliche Entwicklung in Bamberg hinsichtlich der beantragten Dorferneuerungen für die Ortsteile Zeyern und Oberrodach nach. Und jetzt kommt es:

Mittlerweile wurde veranlasst, dass die Dorferneuerung Zeyern in das Arbeitsprogramm des Amtes für ländliche Entwicklung Oberfranken aufgenommen wurde. Im Arbeitsprogramm ist die Anordnung der Dorferneuerung Zeyern für das Jahr 2021 oder später vorgesehen. Die Zeit bis dahin sollte für eine intensive Vorbereitungsphase, in der gemeinsam mit der Marktgemeinde, der Bürgerschaft aus Zeyern das Dorferneuerungskonzept erarbeitet wird, genutzt werden. „Sogar der Termin für das Startseminar in Klosterlangheim wurde mitgeteilt“, so Bürgermeister Norbert Gräbner freudestrahlend.

Im März bzw. April wird im Rahmen einer Bürgerversammlung über das Thema Dorferneuerung und Seminarbesuch informiert, damit genügend Zeit bleibt, eine Teilnehmerliste zu erstellen. Wir werden in den nächsten Wochen ausgiebig darüber informieren.