#18.03.2021; 15.26 Uhr: Mühlenapotheke und Markt Marktrodach errichten gemeinsam ein Testzentrum

„Um den Schutz der Bevölkerung vor einer Coronavirus-Infektion und ihre strikte Eindämmung zu gewährleisten, sind weitreichende Testungen unverzichtbar.“ So betitelt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die landesweite Teststrategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Oft tragen Personen das Corona-Virus in sich, ohne es zu wissen und geben es unbewusst innerhalb der Bevölkerung weiter. Deshalb ist es bedeutend, gerade symptomfreie Personen zu testen, um Infektionsketten so frühzeitig wie möglich unterbrechen zu können. Dies stellt einen gewichtigen Baustein dar, um eine weitere Ausbreitung von Corona verhindern zu können. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Schnelltests, ebenso wie Selbsttests, keine absolute Sicherheit geben können. Personen, die positiv getestet wurden, müssen das Ergebnis mit einem PCR-Test überprüfen lassen. Wer negativ getestet wurde, hat auch weiterhin die AHA-Regeln zu beachten.

Ab kommenden Samstag, den 20.03.2021 wird auch in der Rodachtalhalle, Hirtenwiesen 6, 96364 Marktrodach in Marktrodach eine Schnellteststelle errichtet. Diese wird von der Marktgemeinde Marktrodach in Kooperation mit der Mühlenapotheke betrieben.

Zur Eröffnung am 20.03.2021 wird ein erweiterter Testzeitraum von 9:00 – 13:00 Uhr angeboten.

Ab kommenden Montag, den 22.03.2021 sind die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag                       8.30 Uhr – 9.30 Uhr
Dienstag                     17.00 Uhr – 18.00 Uhr
Mittwoch                    8.30 Uhr – 9.30 Uhr
Donnerstag                 17.00 – 18.00 Uhr
Freitag                        17.00 – 18.30 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass die Bürgerinnen und Bürger zum Schnelltest nur symptomfrei und mit einer FFP2-Maske erscheinen können. Zudem ist es notwendig, einen Personalausweis oder Reisepass mitzubringen.

Es gilt: 1 Test innerhalb 7 Tagen/pro Person. Der Test ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.marktrodach.de oder in der Gemeindeverwaltung bei Andreas Buckreus unter 09261/603114.

Zudem finden Sie auf der Seite www.landkreis-kronach.de stets aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus.